FANDOM


Werner Müller (* 1952[1]) ist ein Schweizer Architekt und seit dem 31. März 2010 Präsident des Sportvereins BSC Young Boys aus Bern.[2]

Als Architekt war er von 1983 an für die Berner Generalunternehmung Marrazi als Generaldirektor tätig.[3] Müller verließ das Unternehmen am 31. Dezember 2009 und wechselte zur Senevita AG.[4]

Müller war als Generaldirektor von Marazzi verantwortlich für den Bau des Stade de Suisse, dem Stadion des BSC Young Boys.[5]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Werner Müller, transfermarkt.at.
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatMüller neuer YB-Präsident. Abgerufen am 30. Januar 2016.
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVon Marazzi zu Senevita. Abgerufen am 30. Januar 2016.
  4. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatSesselwechsel. Abgerufen am 30. Januar 2016.
  5. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-Format«Mr. Wankdorf» hat den Job gewechselt. Abgerufen am 30. Januar 2016.
Dieser Artikel basiert bzw. Teile davon basieren auf „Werner_Müller_(Sportfunktionär)“ in der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 21:49, 30. Jan. 2016‎ (Permanentlink) und steht unter der Lizenz cc-by-sa 3.0 unportedW. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.