FANDOM


Disambig-dark.svg Dieser Artikel befasst sich mit einem Pass im Kanton St. Gallen. Für den gleichnamigen Berg im Kanton Aargau, siehe Wasserflue
Wasserfluh
Wasserfluh

Wasserfluh (Blick ins Thurtal)

Himmelsrichtung West Ost
PasshöheW 843 mW
Kanton St. Gallen
Talorte Lichtensteig Brunnadern
Ausbau Passstrasse / Eisenbahntunnel
Profil
Ø-Steigung 7,8 % (218 m / 2,8 km) 7 % (183 m / 2,6 km)
Max. Steigung 10 %
Karte (Kanton St. Gallen)
Reliefkarte St. Gallen blank
Red pog
KoordinatenW 726650 / 243025Earth47.3259249.114139843Koordinaten: 47° 19′ 33″ N, 9° 6′ 51″ O; CH1903: 726650 / 243025

Die Wasserfluh (auch Wasserflueh) ist ein 5,4 Kilometer langer Pass im Toggenburg und liegt im schweizerischen Kanton St. Gallen. Er verbindet das an der Thur gelegene Städtchen Lichtensteig und die im Neckertal liegende Ortschaft Brunnadern miteinander. Die Passhöhe liegt mit 843 m ü. M. auf dem Gebiet der Gemeinde Oberhelfenschwil.

Über den Pass führt die Hauptstrasse Nr. 8 (Kantonsstrasse), die die Ostschweiz mit der Innerschweiz verbindet. Die gleichen Regionen verbindet der Wasserfluhtunnel, der von der Bodensee-Toggenburg-Bahn (BT) erbaut und heute durch die Südostbahn (SOB) betrieben wird.

Weblinks Bearbeiten

Dieser Artikel basiert bzw. Teile davon basieren auf „Wasserfluh“ in der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 19:56, 17. Jan. 2016‎ (Permanentlink) und steht unter der Lizenz cc-by-sa 3.0 unportedW. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Commons-logo.svg Commons: Wasserfluh – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Brunnadern Neckertal Wasserfluh

Blick auf die Kurven der Passstrasse in Richtung Neckertal


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki