FANDOM


Swissint ist das Kompetenzzentrum der Schweizer Armee für Auslandseinsätze. Stationiert ist das Kompetenzzentrum in Oberdorf bei Stans, Kanton Nidwalden.

Aufgaben Bearbeiten

Mowag Ambulance Front.jpg

MOWAG Duro IIIP Ambulanz der Swissint

Swissint (Akronym für Swiss Armed Forces International Command) ist die nationale vorgesetzte KommandostelleW für sämtliche friedensfördernde Auslandseinsätze mit Beteiligung der Schweizer Armee. Friedensförderung ist einer der drei Armeeaufträge. Sie ist verantwortlich für die Planung und Führung, RekrutierungW, Betreuung und Steuerung sämtlichen Personals, die einsatzbezogene Ausbildung der Einzelpersonen und Kontingente, die Ausrüstung der Soldaten, die LogistikW in das Einsatzgebiet, die Finanzplanung und Kreditverwaltung, die entsprechende Öffentlichkeitsarbeit und die Einsatzauswertung.[1]

Einsätze Bearbeiten

Mit ungefähr 300 Offizieren, Unteroffizieren, Soldaten und Zivilpersonen beteiligt sich Swissint an mehr als achtzehn Operationen auf vier Kontinenten. Im Auftrag der Vereinten NationenW (UNO) und der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in EuropaW (OSZE) stehen MilitärbeobachterW, StabsW- und VerbindungsoffizierWe oder auch Militärberater als Einzelpersonen oder Kleinteams im Einsatz. Mit Swissint wird vor allem der seit 1999 andauernde Einsatz im KosovoKosovo in Verbindung gebracht.

Das Kompetenzzentrum SWISSINT Bearbeiten

Das Kompetenzzentrum befindet sich in der Kaserne Wil in Oberdorf-Stans. Swissint ist direkt dem Chef des Führungsstabes der Armee unterstellt und richtet sich nach den politischen Vorgaben von Bundesrats und Parlaments sowie nach den Weisungen des Chefs der Armee. Der Kommandant ist OberstW im Generalstab Fridolin (Fredy) Keller.

Ausbildung Bearbeiten

Dem Kompetenzzentrum Swissint in Stans ist das Ausbildungszentrum (AZ) unterstellt. Das ebenfalls auf dem Waffenplatz Wil bei Stans angesiedelte AZ ist für die einsatzbezogene Ausbildung (EBA) verantwortlich. Alle Kurse werden entsprechend den Anforderungen und Lehren aus den Einsätzen aufgebaut und laufend angepasst. Das Kursangebot ist breitgefächert und richtet sich an nationale und internationale, wie auch an zivile und militärische Interessenten.

Schweizer Soldaten, die für friedensfördernde Operationen (Peace Support OperationWs (PSO)) eingesetzt werden, erhalten ihre Ausbildung durch das AZ Swissint. Die NATOW hat das AZ Swissint als Partnership for PeaceW Training and Education Center zertifiziert. Es bietet verschiedene nationale und internationale Kurse für zivile und militärische Teilnehmer an. Ebenfalls ist der Militärbeobachterkurs (SUNMOC) von der UNO zertifiziert. Als Infrastruktur dienen unter anderem der Waffenplatz in Stans-Oberdorf sowie das Camp Swissint, das in rund 200 Containern Platz für 180 Personen bietet.

Zurzeit werden Angehörige der Armee (AdA) für folgende Missionen ausgebildet:

  • Einsatz im Kosovo (KFORW / Swisscoy)
  • Einsatz in Korea (Neutral Nations Supervisory Commission NNSC)
  • Ausbildungseinsätze zugunsten des KAIPTC (Ghana) und des IPSTC (Nairobi)
  • Einsatz in Bosnien-Herzegowina (EUFORW)
  • Einsätze als Militärbeobachter[2]

Beendete Friedensförderungseinsätze[3]

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Kompetenzzentrum Swissint. Abgerufen am 14. Oktober 2011.
  2. UN Military Experts on Mission und UN Military Staff Officers. In: Schweizer Armee Kompetenzzentrum Swissint. Abgerufen am 16. März 2016.
  3. Beendete Friedensförderungseinsätze. Abgerufen am 16. März 2016.
Dieser Artikel basiert bzw. Teile davon basieren auf „Swissint“ in der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 11:50, 23. Jan. 2017 (Permanentlink) und steht unter der Lizenz cc-by-sa 3.0 unportedW. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki