FANDOM


Stoss
Stoss

Stoss

Himmelsrichtung West Ost
PasshöheW 943 m ü. M.
Kanton Appenzell Ausserrhoden St. Gallen
Talorte Gais AR Altstätten
Ausbau Passstrasse / Eisenbahn
Profil
Ø-Steigung 0,6 % (24 m / 4,2 km) 7 % (478 m / 6,8 km)
Karte (Appenzell Ausserrhoden)
Reliefkarte Appenzell Ausserrhoden blank
Red pog
KoordinatenW 755330 / 247600Earth47.3609299.494991943Koordinaten: 47° 21′ 39″ N, 9° 29′ 42″ O; CH1903: 755330 / 247600

Der Stoss (nicht zu verwechseln mit dem Stoos) ist ein Passübergang im Schweizer Kanton Appenzell Ausserrhoden, der das Appenzellerland mit dem St. Galler Rheintal verbindet. Er liegt östlich des Dorfs Gais, an der oberen Kante des steilen Hangs des Rheintals auf 943 m ü. M.

Am 17. Juni 1405 fand hier die Schlacht am Stoss statt. 400 Appenzeller schlugen eine Truppe von 1200 berittenen äbtischen und habsburgischen Soldaten und besiegelten damit die Loslösung des alten und damals noch ungeteilten Landes Appenzell von der Hoheit des Fürstabtes von St. Gallen. Ein DenkmalW erinnert an diesen Tag.

Wie es sich für die beiden seit 1597 getrennten Halbkantone gehört, begingen Appenzell Ausserrhoden und Appenzell Innerrhoden den 600. Jahrestag der Schlacht getrennt – die katholischen Innerrhoder wie alljährlich mit einer ProzessionW.

Neben einer Kantonsstrasse führt auch die Schmalspurbahn Altstätten–Gais über den Pass, mit der Haltestelle Stoss an der Passhöhe. Der Scheitelpunkt der Strasse und der Eisenbahnlinie liegt 2.3 km westlich auf 971 m am Hebrig 753095 / 247665Earth47.362049.46544971.

Zur Erinnerung an die Schlacht findet jährlich das Stoss-Schiessen statt. Das Schiessen wird am letzten Wochenende im August ausgetragen. Am 3. April 1927 wurde der Stoss-Schützenverband gegründet.

Bilder Bearbeiten

Literatur Bearbeiten

  • Rainald Fischer: Die Kunstdenkmäler des Kantons Appenzell Innerrhoden. Das Innere Land: Schlachtkapelle am Stoss. Birkhäuser AG, Basel 1984, ISBN 3-7643-1629-2. (= Die Kunstdenkmäler der Schweiz, Band 74.) S. 556–558.

Weblinks Bearbeiten

Dieser Artikel basiert bzw. Teile davon basieren auf „Stoss_AR“ in der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 11:32, 3. Dez. 2015‎ (Permanentlink) und steht unter der Lizenz cc-by-sa 3.0 unportedW. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Commons-logo.svg Commons: Stoss AR – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki