FANDOM


Saurer M6 / Saurer M8
Saurer Funkwagen

Saurer M6 Funkstation SE-404

Allgemeine Eigenschaften
Besatzung 1 + 2Pax in Kabine + 20 auf der Ladebrücke
Länge M6 5,44m / M8 5,88m
Breite 2,0m
Höhe 3,0m
Masse M6 6900kg / M8 7400kg
Beweglichkeit
Antrieb M6 Saurer,Typ CTDM 6 Zylinder / M8 Saurer,Typ CT 1 DM 6 Zylinder
M6 85PS, 63kW / M8 100PS / 73,5kW
Höchstgeschwindigkeit 50km/h
Leistung/Gewicht

Der Saurer M6 (auch Saurer M6 M) ist ein 6x6W-Lastwagenmodell, das die Adolph Saurer AG ab 1940 herstellte. Die Nutzlast beträgt 2,5 Tonnen.

Die Schweizer Armee setzte ihn ab 1940 in 338 Stück ein, dazu kamen auch noch 16 Stück mit festem Aufbau als Funkwagen dazu. Fast baugleich war das 8x8-Modell Saurer M8 M, von dem inklusive Prototyp 79 Stück gebaut wurden. Viele Bauteile des Saurer M6 fanden zudem Verwendung im Saurer MH4. Ein Saurer-M6-Funkwagen befindet sich heute im Flieger-Flab-Museum Dübendorf. Ein Saurer M6 befindet sich heute im Schweizerischen Militärmuseum Full. Ein sehr schönes Exemplar des Saurer M8 befindet sich im Saurer Museum in Arbon. Die Saurer M6 wurden 1978 durch Saurer 2DM ersetzt, einige wurden dann noch vom Zivilschutz verwendet.

Literatur Bearbeiten

  • Kurt Sahli, Jo Wiedmer: Saurer. Nutzfahrzeuge damals und heute. Buri, Bern 1983, ISBN 3-7169-2101-7.

Einzelnachweise Bearbeiten

Dieser Artikel basiert bzw. Teile davon basieren auf „Saurer_M6“ in der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 07:52, 21. Okt. 2015 (Permanentlink) und steht unter der Lizenz cc-by-sa 3.0 unportedW. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki