FANDOM


Oerlikon-Contraves Mosquito

Mosquitomissile
Mosquito PAL

Allgemeine Angaben
Typ: PanzerabwehrlenkwaffeW
Heimische Bezeichnung: Oerlikon Contraves Mosquito
Herkunftsland: SchweizFlag of Switzerland within 2to3 Schweiz
Hersteller: Oerlikon-Bührle,Contraves
Entwicklung: 1959
Indienststellung: 1964
Technische Daten
Gefechtsgewicht: 11,1 kg
Antrieb: Feststoff-Raketentriebwerk
Geschwindigkeit: 85 m/s
Reichweite: 1800 m
Ausstattung
Lenkung: SACLOSW, via Draht
Gefechtskopf: HohlladungW
Zünder: Aufschlagzünder
Listen von angetriebenen LenkwaffenW

Die Mosquito ist eine PanzerabwehrlenkwaffeW (PAL).

Geschichte Bearbeiten

Das System Mosquito wurde ab 1959 gemeinsam von Contraves und der Werkzeugmaschinenfabrik Oerlikon-Bührle entwickelt und ab 1964 von der italienischen Armee eingesetzt. Derzeit wird es im Schweizerischen Militärmuseum Full, Werksammlung Oerlikon, ausgestellt.

Beschreibung Bearbeiten

Bei der Mosquito handelt es sich um eine drahtgelenkte Panzerabwehrrakete. Sie wiegt 11,5 Kilogramm und hat einen Einsatzbereich von 1500 bis 1800 Metern. Sie ist für den InfanterieWeinsatz vorgesehen und wird von einer Person transportiert und bedient. Der Transportbehälter enthält zwei MOSQUITO mit demontierten Flügeln. Kurz vor dem Einsatz werden die Flügel rasch aufgesteckt. Eine einfache Stütze hebt den Vorderteil der Rakete und ist verstellbar gemäss dem gewünschten Abschusswinkel. Der minimale Auftreffwinkel des Zünders beträgt 15°.

Die Lenkung der Rakete erfolgt auf dem Prinzip des Zieldeckungsverfahrens mit Hilfe eines optischen Systems (Fernglas) und des Lenkgerätes. Bedienungsgerät und Raketenwerfer sind mit einem Kabel von maximal 25 Metern Länge verbunden. Ein sehr dünnes Mehrfachkabel überträgt die Steuerbefehle auf die Rakete. Der Flug der Rakete ist kreiselstabilisiert, sie hat kein Rollen in der Längsachse.

Als Antrieb dient ein Feststofftriebwerk. Es handelt sich um ein Zweistufentriebwerk mit Starttriebwerk und Marschtriebwerk in einer Einheit. Das Starttriebwerk beschleunigt die Rakete während 0.8 Sekunden, bis eine Geschwindigkeit von 85 m/s erreicht ist. Dann wird diese Geschwindigkeit durch das Marschtriebwerk konstant erhalten. Der GefechtskopfW der Mosquito ist ein Hohlladungskopf mit grosser Wirksamkeit, die Durchschlagsleistung auf Panzerstahl liegt über 500 mm.

Abbildungen Bearbeiten

Quellen Bearbeiten

  • Schweizerisches Militärmuseum Full
  • Missile's of the World Michael J. H. Taylor publisher=Charles Scribner's Sons 1980 isbn=0-684-16593-7
Dieser Artikel basiert bzw. Teile davon basieren auf „Oerlikon-Contraves Mosquito“ in der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 07:39, 15. Jul. 2014‎ [}https://de.wikipedia.org/wiki/Oerlikon-Contraves_Mosquito?redirect=no (Permanentlink)] und steht unter der Lizenz cc-by-sa 3.0 unportedW. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki