FANDOM


Mowag Gepard
MOWAG Gepard Jagdpanzer3

Mowag Gepard Jagdpanzer

Allgemeine Eigenschaften
Besatzung 4: Fahrer, Kommandant, Richtschütze, Ladeschütze
Länge
Breite
Höhe
Masse 24'800 kg
Panzerung und Bewaffnung
Sekundärbewaffnung 7,62 MG3W in Mowag-Scheitellafette
Beweglichkeit
Antrieb Mowag M 10 DV- TLK Hubraum 13'500 cm³
405 kW
Höchstgeschwindigkeit 70 km/h auf Strasse
Leistung/Gewicht

Der Mowag Gepard ist ein JagdpanzerW des Schweizer Unternehmens Mowag.

Geschichte und EntwicklungBearbeiten

Veranlasst durch das Entwicklungsprojekt Jagdpanzer-Kanone (auch KanonenjagdpanzerW genannt) der deutschen BundeswehrW wurden drei verschiedene Typen des Jagdpanzers der Hersteller Henschel, HanomagW und Mowag für eine Vergleichserprobung fertiggestellt. Die Bundeswehr entschied sich für das Produkt von Hanomag.

Der Mowag Gepard der Anfang 1960 gebaut wurde, verfügt über eine AC-Schutzbelüftung und eine automatische Feuerwarn- und Löschanlage im Motorenraum.

Der einzige Prototyp steht heute im Schweizerischen Militärmuseum Full.

Quellen Bearbeiten

Dieser Artikel basiert bzw. Teile davon basieren auf „Mowag_Gepard“ in der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 13:07, 24. Jan. 2016‎ (Permanentlink) und steht unter der Lizenz cc-by-sa 3.0 unportedW. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki