FANDOM


Das Linden Quartett wurde den vier jungen Musikerinnen und Musikern Renato Wiedemann, Milena Bonaventurova, Mari Kobayashi und Rupert Hunz während ihres Studiums an der Hochschule für Musik Luzern gegründet. Gemeinsam teilen sie ihre grosse Passion für die KammermusikW und speziell für die Königsdisziplin, für das StreichquartettW. Der Name des Quartetts geht auf den Standort des KonservatoriumsW Dreilinden in Luzern zurück.

Während ihrer Studienzeit erhielt das Quartett besondere musikalische Unterstützung und Förderung von Igor Karsko, Isabelle van Keulen, Isabel Charisius und Christian Poltéra an der Hochschule für Musik in Luzern und an Meisterkursen von Adelina Oprean, Conradin Brotbek und Anke Dill.

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

Dieser Artikel basiert bzw. Teile davon basieren auf „Linden Quartett“ in der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 20:24, 15. Jun. 2016‎ (Permanentlink) und steht unter der Lizenz cc-by-sa 3.0 unportedW. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki