FANDOM


Jacqueline „Jackie“ Brutsche[1], auch genannt «Jack Torera» (* 17. Mai 1977 in Zürich), ist eine Schweizer MusikerinW, FilmemacherinW, SchauspielerinW, KünstlerinW und DesignerinW.[2]

Leben Bearbeiten

Brutsche absolvierte zunächst von 1993 bis 1994 einen Grundkurs Kunst an den Zürcher Juventus Schulen und einen weiteren von 1995 bis 1996 an der Schule für Gestaltung Zürich (SfGZ). Von 1996 bis 2001 studierte sie Gestaltung und dann von 2002 bis 2006 Film an der Zürcher Hochschule der Künste (ZhdK).

Sie lebt in Bern, arbeitet an eigenen künstlerischen Projekten (Theater, Film, Kunst) und ist seit 2008 Frontfrau, Sängerin und Gitarristin der GarageW-Band The Jackets[3] sowie seit 2014 als Performerin und Musikerin (Schlagzeug/Gesang) bei The Sex Organs.[4][5] Von 2002 bis 2004 war sie Frontfrau der Punk-Band The Fox und spielte von 2001 bis 2005 auch in der Band The Mad Cowgirl Disease. Solo tritt sie musikalisch als Jack Torera auf.

Filmografie (Auswahl) Bearbeiten

Ausstellungen Bearbeiten

Soloprogramme Bearbeiten

  • The Moustache Princess
  • The Rebel Sperm[6]

Ehrungen Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Jackie Brutsche. Abgerufen am 20. Februar 2017.
  2. Gisela Feuz: «Direkt, drei Akkorde, authentisch». Der Bund, 24. September 2015.
  3. THE JACKETS | WELCOME. Abgerufen am 20. Februar 2017.
  4. The Sex Organs - INFO. Abgerufen am 20. Februar 2017.
  5. Jackie Brutsche – Ein Spermium auf Abwegen. TagesWoche, 11. Dezember 2014.
  6. Emanzipation eines standhaften Samenfadens. Der Bund, 9. Februar 2013.
  7. Kanton Bern vergibt 79'000 Franken für Tanz- und Theaterschaffende. Berner Zeitung, 23. Dezember 2013.
Dieser Artikel basiert bzw. Teile davon basieren auf „Jackie Brutsche“ in der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 15:04, 20. Feb. 2017‎ (Permanentlink) und steht unter der Lizenz cc-by-sa 3.0 unportedW. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.