FANDOM


Grosse Scheidegg
Wetterhorn, Grosse Scheidegg

Wetterhorn von Norden, links unterhalb an der Licht-Schatten-Grenze die Grosse Scheidegg

Himmelsrichtung Südwest Nordost
PasshöheW 1'962 m ü. M.
Kanton Bern, Schweiz
Wasserscheide Briggbach, Schwarze Lütschine, Lütschine, Aare (Rhein) Reichenbach, Aare (Rhein)
Talorte Grindelwald Meiringen
Ausbau einspurige Strasse
Erbaut 1979
Totalsperre ausser Anrainer, Radfahrer und Postauto
GebirgeW Berner Alpen
Profil
Ø-Steigung 9,3 % (927 m / 10 km) 7,8 % (1370 m / 17,6 km)
Karte (Bern)
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Ungültige Thumbnail-Parameter
Red pog
KoordinatenW 650772 / 167392Earth46.6558333333338.10194444444441962Koordinaten: 46° 39′ 21″ N, 8° 6′ 7″ O; CH1903: 650772 / 167392

Die Grosse Scheidegg ist der PassW, der Grindelwald im Tal der Schwarzen Lütschine mit Meiringen im Haslital (Aare) verbindet. Die Passhöhe liegt auf 1'962 m ü. M. unterhalb des Wetterhorns. Auf der Nordseite steigt der Grat zum Schwarzhorn auf.

Auf der Grindelwalder Seite bildet die Scheidegg den Abschluss des breiten Talkessels. Die Aussicht aufs Tal und die umgebenden Felswände von Wetterhorn, Schreckhorn und Eiger ist eindrücklich. Auf der nördlichen Seite ist die Passhöhe nur durch das enge Reichenbachtal zu erreichen.

Seit 1979 besteht eine durchgehende StrasseWnverbindung über die Grosse Scheidegg. Zwischen Schwarzwaldalp (von Meiringen mit Postauto erreichbar) und Oberem Grindelwaldgletscher besteht ein regulärer Verkehr mit dem GrindelwaldBus. Privater Autoverkehr ist nur für Anwohner und für Hotelgäste mit Bewilligung zugelassen. Dies macht die Grosse Scheidegg zu einem beliebten Ziel für VelofahrerW. 1996 führte die Tour de Suisse erstmals über die Grosse Scheidegg.

Auf der Passhöhe gibt es ein gleichnamiges Hotel für Ausflügler und Wanderer. Im Winter werden zum Teil SchlittenWfahrten von der Grossen Scheidegg zur Schwarzwaldalp angeboten.

Im Gegensatz zur Kleinen Scheidegg ist die Grosse Scheidegg weniger hoch (99 Meter niedriger), weniger gut erschlossen und weniger besucht. Das Gross im Namen bezieht sich wohl auf die grössere Bedeutung: Der Übergang ins Haslital war in älteren Zeiten wichtiger für die Grindelwalder im Vergleich zum Pass nach Wengen und ins Lauterbrunnental, das auf anderer Route bequemer zu erreichen war.

Weblinks Bearbeiten

Commons-logo.svg Commons: Grosse Scheidegg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Bilder Bearbeiten

Dieser Artikel basiert bzw. Teile davon basieren auf „Grosse_Scheidegg“ in der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 17:11, 5. Apr. 2014‎ (Permanentlink) und steht unter der Lizenz cc-by-sa 3.0 unportedW. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki