FANDOM


16662254749 3da08a2fb2 o

Fliegerstaffel 1 Emblem

Die Fliegerstaffel 1 war eine mit Northrop F-5W KampfflugzeugWen ausgerüstete FliegerstaffelW der Schweizer Luftwaffe mit Berufsmilitärpiloten die zum Überwachungsgeschwader gehörten. Ihre Heimatbasis war der Militärflugplatz Turtmann. Die Fliegerstaffel 1 trug als WappenW die Seitenansicht eines schwarzen Raubvogels auf schildförmigem rotem Grund mit der weissen Ziffer 1 im Hintergrund.

Geschichte Bearbeiten

Swiss Air Force No 1 Squadron

Staffel 1 Emblem auf F-5E Tiger II mit der Nummer J-3088; auf den Flugzeugen erschien jeweilen nur der Vogel Rokh, ohne roten Hintergrund

Die Gründung erfolgte unter der Bezeichnung Pionier Kompanie 1 1913. 1924 erfolgte die Unbennung Fliegerkompanie 1 und der Flugbetrieb begann mit Häfeli DH-5 und Fokker D-VII ab den Flugfeldern Luzern, Payerne, Seedorf und La Chaux-de-Fonds. 1933 kam der Flugzeugtyp Fokker CV dazu und die Umschulung auf die C-3603 begann 1942. Die Umbenennung in Fliegerstaffel 1 erfolgte 1945, doch bereits 1946, mit dem Umzug nach Payerne änderte der Namen in die Französische Bezeichnung in Escadrille 1 und der Flugzeugtyp Morane D-3800 kam zum Einsatz. Von 1951 bis 1959 setzte die Escadrille 1 das erste Jetflugzeug ein, die De Havilland D.H. 100 Vampire.. dies ab dem Militärflugplatz Payerne. 1955 erfolgte die Rückkehr nach Dübendorf und die Namensänderung zurück auf Fliegerstaffel 1. Zwischen dem Haupteingang des Militärflugplatz Dübendorf und der Bushaltestelle Richtung wangen wurde ein Denkmal mit dem Staffelemblem der Fliegerstaffel 1 errichtet. 1959 wurde die Umschulung auf den Hawker HunterW auf dem Kriegsflugplatz Raron gemacht. Die Fliegerstaffel 1 wurde dazu auserkoren das einige ihrer Mitglieder die Hawker Hunter im Formationsflug der Öffentlichkeit vorführen. Bis 1964 zeigte das Formationsteam der Fliegerstaffel 1 mehr und mehr Vorführungen. Das Team bestand nun aus Hptm Brunold, Oblt Pellanda, Lt Spychiger und Adj Brülhart. Das Kunstflugteam der Staffel l wurde nun 1964 offiziell zur Patrouille Suisse umbenannt. Die Fliegerstaffel 1 selbst existierte aber mit ihren militärischen Aufgaben weiter. 1981 erfolgte die Umschulung auf den Tiger F-5 und der Umzug auf den Militärflugplatz Turtmann und der Flugbetrieb ab der Flugzeugkaverne war nun alltäglich. 2003 war der letzter WK in Turtmann. Mit Beendigung des WK's 2003 wurde der Militärflugplatz Turtmann stillgelegt und später die Pisten, Unterstände und Rollwege rückgebaut, die Kaverne diente danach zur Lagerung alterM113W SchützenpanzerW. Die Fliegerstaffel 1 wurde aufgelöst. Dennoch blieb die Fliegerstaffel 1 bis Ende 2015 in Form des Mitglied Daniel "Dani" Hösli der Fliegerstaffel 1 present. Dies Da er bis Ende 2015 der Kommandant der Patrouille Suisse war und sich immer zur Fliegerstaffel 1 bekannte.

FlugzeugeBearbeiten

Commons-logo.svg Commons: Fliegerstaffel 1 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki