FANDOM


C-3605 «Schlepp»
HB-RDB C-3605
Typ: SchleppflugzeugW
Entwurfsland: SchweizFlag of Switzerland within 2to3 Schweiz
Hersteller: Eidgenössisches Flugzeugwerk
Erstflug: 1968
Indienststellung: 1969
Produktionszeit: seit 1969
Stückzahl: 23 Umbauten aus C-3603(Immatrikulation zwischen C-464 und C-558)

Die C-3605 des Herstellers Eidgenössisches Flugzeugwerk (F+W) ist ein 1969 in Dienst gestelltes SchleppflugzeugW der Schweizer Luftwaffe. Da das Ausgangsmodell, der C-36, noch bei der Eidgenössischen Konstruktionswerkstätte in Thun entwickelt und produziert wurde, wird des öftern noch jene Einheit der Produktionsbetriebe der Schweizer Armee als Hersteller genannt.

Geschichte Bearbeiten

Seit 1940 wurden 40 Flugzeuge des Typs C-3603 für den Schleppziel-Dienst der Schweizer Luftwaffe eingesetzt. Infolge der Alterung der Hispano-Suiza-HS-51-Flugmotoren wurde Anfang der 1960er-Jahre eine Neuentwicklung für diese Aufgabe notwendig. Eine Schwäche der Motoren war, dass sie im Schleppflugbetrieb überbeansprucht wurden, was zu Schwierigkeiten an den Zylinderblöcken führte und Undichtigkeiten am KühlsystemW auslöste.

Daher wurde 1963 für das avisierte Ersatzflugzeug ein PflichtenheftW ausgearbeitet und folgende Flugzeugmuster getestet:

Diese Flugzeuge scheiterten aber entweder an den Anforderungen des Pflichtenheftes, zu kostspieligen Umbauarbeiten oder unverhältnismässig hohen Anschaffungskosten.

Daraufhin wurde das Eidgenössische Flugzeugwerk (F+W) in Emmen unter der Leitung des Chef-Ingenieurs Jürg Branger beauftragt, für Ersatz zu sorgen. Innerhalb kürzester Frist konnte das Werk diese Pflichten erfüllen, und 1969 wurde mit dem Umbau von 23 Schleppflugzeugen des Typs C-3603 begonnen.

Technische Daten Bearbeiten

Kenngröße Daten
Spannweite 13,74 m
Länge 12,93 m
Höhe 4,10 m
Max. StartmasseW 3716 kg
Höchstgeschwindigkeit 410 km/h
Optimale ReisegeschwindigkeitW
DienstgipfelhöheW 5000 m
Reichweite 1000 km
Besatzung max. 2
Triebwerke 1 × Turboprop Lycoming T53W-L-7 A

Literatur Bearbeiten

  • Jakob Urech, Emil Hunziker: Die Flugzeuge der Schweizerischen Fliegertruppe seit 1914. Hrsg. von der Abt. der Militärflugplätze Dübendorf, Verlag Th. Gut & Co, 1. Aufl. Stäfa 1974.

Weblinks Bearbeiten

Commons-logo.svg Commons: EKW C-3605 – Sammlung von Bildern, Videos und AudiodateienVorlage:Commonscat/Wartung/P 2 fehlt, P 1 ungleich Lemma
Dieser Artikel basiert bzw. Teile davon basieren auf „Eidgenössisches_Flugzeugwerk_C-3605“ in der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 23:38, 4. Jun. 2015‎ (Permanentlink) und steht unter der Lizenz cc-by-sa 3.0 unportedW. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki