FANDOM


Dario Widmer (* 26. April 1989 in Baden) ist ein Schweizer Liedermacher und Musikproduzent aus dem Unterengadin.

Dario Widmer war Sänger und Gitarrist der mittlerweile aufgelösten romanischen Musikgruppe Dario & Spinfire. Als Solokünstler tritt er nun als Dario Widmer auf. Nebenbei arbeitet Widmer als Musikproduzent in seinem Tonstudio in Scuol und als Gitarrist bei diversen Musikern wie Andreas Gabalier und Francis Balmer.

Leben Bearbeiten

Widmer wuchs in Würenlos auf und zog im Alter von fünf Jahren nach Zernez. 2009 beging Widmers Vater Suizid. Mutter  Regula arbeitet als Naturheilpraktikerin in Zernez, wo sie ihren jetztigen Mann Gian Reto kennenlernte.

Widmer begann im Alter von etwa zehn Jahren, Musik aufzunehmen. Er lernte Klavier und Gitarre spielen. Er wuchs mit einer Schwester Selina auf und besuchte die Realschule in Zernez. Er absolvierte eine Lehre als Metallbauschlosser in Samedan und war nebenbei als Alleinunterhalter unter dem Namen Spinfire Acousticrock unterwegs. Heute lebt Widmer in Scuol und arbeitet neben der Musik als Web- & Grafikdesigner.

Künstlerische Entwicklung Bearbeiten

2007–2010: Erste lokale Auftritte und erste Produktion Bearbeiten

Nachdem er als Kind einige kleinere Auftritte hatte, darunter zum Beispiel in Bars und Restaurants, produzierte er 2007 mit 18 Jahren seine erstes Album «Am Protegia» (romanisch für beschütze mich). Der Song «Tegna Meis Cour» (romanisch für halte mein Herz) wurde von den lokalen Radiostationen täglich gespielt. Daraufhin folgten zahlreiche Auftritte in grösseren Lokalitäten in der Region wie am Terratrembel in Pontresina zusammen mit Rapper Bligg[1] und der Luzerner Band Dada Ante Portas.

2010: Erstes Band-Album mit grossem Erfolg Bearbeiten

Dario widmer1

Dario Widmer Live 2010

Mit der Absicht, einen Plattenvertrag zu bekommen und somit endlich von seiner Musik leben zu können, nahm Widmer nach seiner Lehre sein zweites Album «Libertà» mit dem Produzenten Pädu Ziswiler, den er als Alleinunterhalter kennengelernt hatte auf. Produziert wurde das Album im Foolpark Recording Studio in Luzern. Am 4. Juni 2010 veröffentlichte Widmer mit seiner Band Dario & Spinfire sein erstes Band-Album «Libertà» (romanisch für Freiheit) veröffentlichten. Der Song «Sentimaints» (romanisch für Gefühle) wurde von verschiedenen Schweizer Radiostationen wie SRF 3 und SRF 1 [2] gespielt. Bei der Spendenaktion «Jeder Rappen zählt» des Schweizer Fernsehens hatte die Band 2010 einen Liveauftitt in der Glasbox auf dem Bundesplatz in Bern. Es folgten zahlreiche grosse Auftritte wie am Voices on Top in Pontesina als Support-Act von Marco Masini [3].

2012: Band Auflösung Bearbeiten

Nach der Veröffentlichung der Single «Na Laschar Crodar» (romanisch für nicht fallen lassen) im 2012 gab Widmer den Ausstieg aus seiner Band bekannt und machte eine 3 jährige Musikalische Pause. In diesen 3 Jahren studierte Widmer Tontechnik in Bern und baute sich ein eigenes Tonstudio in Scuol. Als Abschluss-Konzert spielte Widmer 2012 in der Glasbox auf dem Bundesplatz in Bern. [4]

2015: Beginn der Solokarriere Bearbeiten

«Ich mache einen neuen Schritt!» – so kündigt Widmer seine Single «Algordanzas»[5] (romanisch für Errinerungen) an. Widmer beschreitet also mit dem Song in seiner Muttersprache neue musikalische Wege. Die romanische Muttersprache eigne sich für ihn am besten um Gefühle auszudrücken, von der Freude bis zur Trauer. Der eigenen Sprache und Heimat widmet Dario nun auch seine Single «Algordanzas».

2016: Neue Songs entstehen Bearbeiten

Als Solokünstler arbeitet Widmer an seinem neuen Album und Veröffentlichte zu beginn des Jahres 2016 die Akustik-Single «Eu Less A Tai»[6] (romanisch für ich will dich) die er für seine Freundin geschrieben hat. Nebenbei arbeitet Widmer als Musikproduzent wie zum Beispiel von Francis Balmer[7] in seinem Tonstudio in Scuol. Zusätzlich ist Widmer Gitarrist bei diversen Musikern wie Andreas Gabalier [8] wie auch Francis Balmer. Widmer arbeitet unter anderem mit The CureW-Produzent/Sound-Engineer [9] Steve Whitfield [10] aus England, der auch seine Single «Eu Less A Tai» gemastert hat.

Diskografie Bearbeiten

Alben Bearbeiten

  • 2007: Am Protegia (Spinfire Acousticrock)
  • 2010: Libertà (Dario & Spinfire)

Singles Bearbeiten

  • 2012: Na Laschar Crodar (Dario & Spinfire)
  • 2015: Algordanzas (Dario Widmer)
2016: Eu Less A Tai (Dario Widmer)

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Beitrag bei Engadiner Post vom 7. Februar 2008
  2. Beitrag bei SRF 1 vom 17. September 2010
  3. Vorprogramm von Marco Masini
  4. Auftritt in der «Glasbox» bei Youtube.
  5. Beitrag bei Radiotelevisiun Svizra Rumantscha vom 27. Januar 2015
  6. «Eu Less A Tai» auf Youtube
  7. Produzent von Francis Balmer
  8. Kilchspergers Jass Show mit Andreas Gabalier
  9. Steve Whitfield Credits
  10. Produktion mit Francis Balmer und Steve Whitfield
Dieser Artikel basiert bzw. Teile davon basieren auf „Dario_Widmer“ in der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 19:55, 25. Apr. 2016(Permanentlink) und steht unter der Lizenz cc-by-sa 3.0 unportedW. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.




Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki