FANDOM


Als alemannische Dialekte oder westoberdeutsche Dialekte werden in der germanistischenW LinguistikW aufgrund gemeinsamer Sprachmerkmale diverse im Südwesten des deutschen SprachraumsW gesprochene Dialekte bezeichnet. Zusammen mit anderen Dialektgruppen zählen sie zum OberdeutschenW und somit auch zum HochdeutschenW.

Die Bezeichnung «alemannisch» greift den Volksnamen der AlemannenW auf, jedoch können die alemannischen Dialekte keinesfalls mit deren Sprach- oder Dialektformen gleichgesetzt werden.[1] Die Bezeichnung der Dialektgruppe als „westoberdeutsch“ ist aus diesem Grund sinnvoller, aber wie bei den Mundartbezeichnungen im übrigen deutschen Sprachraum haben sich auch hier die an die historischen Volksstämme angelehnten Termini durchgesetzt. Volkstümlich geworden ist der Begriff „alemannisch“ allerdings nur in Südbaden (Deutschland); in der Schweiz etwa tritt er ganz hinter den Begriff „Schweizerdeutsch“zurück. Bezeichnungen, die die Mundarten bestimmter Staatsgebiete zusammenfassen, sind teilweise geläufiger als die linguistische Einteilungen. Das gilt vor allem für «Schweizerdeutsch» und «Elsässisch». In rein linguistischer Hinsicht bildet das Schweizerdeutsche also keine spezielle Gruppe des Alemannischen, wohl aber in sprachpolitischer.

Sprachen CH 2000.png

Die Deutschschweiz im Rahmen der Schweizer Sprachgebiete im Jahr 2000

In der Schweiz ist «alemanisch» vor allem in der Deutschschweiz verbreitet, ausser im südbairischenW Samnaun). Einige Gebiete wurden vergleichsweise spät von alemannisch sprechenden Menschen besiedelt, so vor allem die Gegend westlich der Aare, das Wallis und die Gebiete der Walser (vor allem Graubünden). Das Bündnerromanische bzw. Rätoromanische steht bis heute in Konkurrenz zu alemannischen Dialekten bzw. zur VerkehrsspracheW Deutsch (vgl. Traditionell rätoromanischsprachiges Gebiet Graubündens).

Der aus elf Gemeinden bestehende ZwergstaatW Liechtenstein ist der einzige Staat, der komplett im alemannischen Dialektraum liegt.

Bestimmte in zentralen Bereichen des alemannischen Raums gesprochene Dialekte werden unter der Bezeichnung Bodenseealemannisch oder Mittelalemannisch zusammengefasst. Diese sind jedoch nicht nur im Bodenseebecken verbreitet (und umfassen jenes auch nicht ganz), sondern auch nordwestlich und südöstlich davon, die Benennung Bodenseealemannisch ist deshalb irreführend. Der Terminus Mittelalemannisch reiht sich hingegen in die Terminologie NiederalemannischW (im engeren Sinn), HochalemannischW und HöchstalemannischW ein. Das Verbreitungsgebiet bedeckt jeweils eher kleinere Gebiete, so beispielsweise in der nordöstlichsten Schweiz. Das Bodenseealemannische ist stark unter Druck benachbarter Mundartgruppen, vor allem des Schwäbischen, aber auch des Hochalemannischen. Die oberrhein- und bodenseealemannischen Dialektkennzeichen werden auch zum Niederalemannischen (im weiteren Sinne) zusammengefasst. Die südlichen alemannischen Mundarten werden zum Hochalemannischen und zum Höchstalemannischen zusammengefasst, teilweise auch als südalemannisch bezeichnet. „Hoch-“ und „Höchst-“ verweisen darauf, dass diese Gebiete durchschnittlich höher liegen als die nördlich gelegenen Gebiete des Niederalemannischen und Schwäbischen.

Das Hochalemannische wird vor allem auch in der Schweiz gesprochen. Es steht vor allem außerhalb der Schweiz unter Einfluss niederalemannischer Dialektmerkmale, in der Schweiz hingegen breiten sich hochalemannische Merkmale nach Süden in das höchstalemannische Gebiet aus. Das Höchstalemannische ist vor allem in der südlichen Deutschschweiz und in den Walserorten Österreichs beheimatet. Es steht generell unter Druck hochalemannischer Mundartkennzeichen.

Weiter Informationen zum Thema finden sich im Wikipedia-Artikel Alemannische DialekteW.

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Vgl. König/Renn 2007, S. 20, 22, 26, 28, 30.
Dieser Artikel basiert bzw. Teile davon basieren auf „Alemannische Dialekte“ in der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 20:24, 13. Mai 2016 (Permanentlink) und steht unter der Lizenz cc-by-sa 3.0 unportedW. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki